Aarg. Kantonaler Schwingerverband
 
Datenkalender 2018

  Datenkalender

Partner



Aarg. Kantonalschwingfest 2019


Aarg. Kantonalschwingfest 2018


NEWS
Starke Leistung der NWS Schwinger auf dem Brünig
30.07.2018, PA/ARV

125 Jahre Brünigschwinget 1993-2018 Der Leitspruch Begegnung – Freundschaft soll ewig Geltung haben!

Stolz auf die Tatsache ist das OK des Brünigschwinget dass, das ganze Festareal Eigentum des Veranstalters ist. 2/3 gehört dem Ob- und Nidwaldner Kant. Schwingerverband und 1/3 der Schwinger Sektion Hasliberg. Somit können Sie den Anlass ohne Sponsoren durchführen und die Heimischen Lieferanten und Handwerkern intergieren.
Der Brünigkranz ist nach dem Eidgenössischen Kranz der zweit begehrteste. 120 Schwinger dürfen sich am Sonntag den 29. Juli 2018 messen.
Die spezielle Atmosphäre in der wie ein Amphitheater wirkende Arena ist beeindruckend, wie sogleich die Platzverhältnisse, kein anderes Schwingfest kommt der Zuschauer so nahe an den die Athleten.
Der NWS war heuer zu Gast mit 20 Schwingern, darunter 4 Eidgenossen.
Bereits die ersten Festbesucher waren um 4.00 Uhr auf dem Gelände. Um 8.00 Uhr war die Arena gefüllt mit rund 6400 Schwinger Fans. Die Stimmung kam gleich dem Wetter.
Die NWSV Schwinger prägten auch das Schwingfest. Der Lenzburger Nick Alpiger legte den Grundstein für den Erfolg schon am Morgen. Mit Siegen gegen den Eidgenossen Benji von Ah ISV, sowie Stephan von Büren ISV und Ueli Rohrer BKSV. Am Nachmittag startete Alpiger mit einem weiteren Paukenschlag. Er legt den Schwingerkönig Kilian Wenger BSKV mit Kurz und Fussstich auf den Rücken. Nach vier Gängen stand Alpiger mit 39.00 Punkten an der Spitze. Der fünfte Gang entschied über die Schlussgangteilnahme. Nick Alpiger bekam die Chance gegen den ISV Eidgenossen Christian Schuler. Leider verlor er diesen Gang mit Kurz. Dennoch krönte Alpiger seinen guten Tag mit einem Kranz in dem er den sechsten Gang gegen den jungen Berner Severin Schwander gewinnen konnte und mit 57.25 Punkten den dritten Schlussrang beendet.
Weitere NWSV Schwinger durften den Heimweg gekrönt nach Hause antreten. Erster Brünig-Kranz für den Aargauer Patrick Räbmatter im vierten Rang. Mit vier Siegen und zwei Niederlagen holt er sich mit 57.00 Punkten seinen 31. Kranz. Mit vier Siegen, einem Gestellten und einer Niederlage, beendet der Baselbieter Roger Erb mit 56.50 Punkten den sechsten Schlussrang und holt sich ebenso seinen ersten Brünigkranz. Der Solothurner Marcel Kropf beendet das Schwingfest auf dem siebten Rang mit 56.25 Punkten und holte seinen zweiten Brünigkranz. Tobias Widmer konnte den sechsten Gang nicht Siegreich den Platz verlassen, so unterlag er gegen Simon Mathys.
Bilanz: 4 Kränze am Brünigschwinget eine starke Leistung.



Marcel Kropf, Nick Alpiger, Stefan Strebel, Roger Erb, Patrick Räbmatter


6400 Zuschauer auf der Brünighöhe


4 NWSV Kampfrichter im Einsatz